communi-care gemeinnützige Unternehmergesellschaft (gUG) mit beschränkter Haftung

COMMUNI-CARE ist eine Non-Profit Organisation, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgt. Zweck der Gesellschaft ist die nachhaltige Integration und Inklusion von kommunikationsbeeinträchtigten Menschen, sowie von Menschen mit Autismus. Ziele sind u.a. Gesundheitsförderung, Erziehungsberatung, Aus‐ und Weiterbildung und alle Formen der Assistenz in allen Lebensbereichen.

"Though we are busy, our ´raison d´être` is not business but rEvolution."


 

wormtrainer


 

Upcycle Windows 7 petition image

Nach dem Support-Ende für Windows 7 soll Microsoft das Betriebssystem als freie Software verfügbar machen,
fordert die
Free Software Foundation kurz (FSF). Für mehr Infos bitte das Logo anklicken.

Hier noch ein Beitrag zu dem Thema von der FSF (in englisch)


Die Free Software Foundation Europe e.V. kurz (FSFE) ist die europäische Schwesterorganisation
der US-amerikanischen Free Software Foundation.


 

LibrePlanet (übersetzt "Freier Planet") ist ein Gemeinschaftsprojekt der Free Software Foundation(FSF).
Ihr erklärtes Ziel ist die Förderung von
freier Software auf der ganzen Welt
durch jährlich stattfindende internationale Konferenzen in lokalen Gemeinden und Organisationen.
Quelle: Wikipedia


Remote education does not require giving up rights to freedom and privacy (FSF)
Fernunterricht erfordert nicht die Aufgabe des Rechts auf Freiheit und Privatsphäre


Resilienz in der Pädagogik



Dokumentation: Fit für die Katastrophe? 5./6.6.2015

Dokumentation: Fit für die Katastrophe? 5./6.6.2015

Feuersalamander

 

Retro-Spektive spacer

    Fasching 2016, 2017 und 2018

"Juli 2015 aktuell"

Inclusion... now what ?!

 

Quarks & Co: Inklusion - Behindertes Lernen ?!
Sendung vom 07.01.2014


Balance (Der Film)

Über Balance (Film)


 

 


Keep Calm & Carry On


 

 


 

»Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie möglich darüber«.

Charles Dickens

 

Recht auf Regelschule - Beitrag 1
Behinderte Kinder sollen die Wahl haben - Fernsehbeitrag im SWR
am15.09.2011, 20.15 Uhr Zur Sache Baden-Württemberg!

Recht auf Regelschule - Beitrag 2
Am 21. Oktober 2011 beschloss die Kultusministerkonferenz ihre neuen Empfehlungen zur sonderpädagogischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Schulen.
Aber aus Sicht des SoVD und anderer Behindertenverbände sind diese Empfehlungen völlig unzureichend.


 

Institut für Menschenrechte


WHO - Das Unternehmen Weltgesundheit


"Kranich Vince"

 

OECD Library - Equity in Education

Unterwegs zur inklusiven Schule


wir arbeiten:

  • kompetenz-, entwicklungs- und handlungsorientiert

  • auf langjährigen Erfahrungen und Kenntnissen basierend

nach dem Prinzip lebenslangen Lernens mit dem Ziel vermehrter Selbstwirksamkeit

unsere Arbeit ist geprägt von:

  • Loyalität, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit

  • Klarheit und Transparenz

wir kooperieren mit:

  • der italienischen Arbeitsgemeinschaft W.O.C.E. (Written Output Communication Enhancement)

    • in Rom: CNAPP (Cognitive Neurorehabilitative Approach to the Potentiality Process) Zentrum für Neurorehabilitation

    • in Genua: Centro Studi sulla Communicazione

  • dem efc Region Bern und Region Nordwestschweiz
  • der Mogli–Initiative (Individuelle Assistenz, Förderung und Begleitung von Menschen mit Handicap

  • Jeunesse Joyeusee œuvre de vacances /Association agréée Jeunesse et Sports (eine französische Organisation zur Förderung von Jugendlichen)

Sie können hier

Das 1x1 der Facilitated Communication

als pdf Dateien herunterladen.

Um pdf Dateien lesen zu können,

benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader,

welchen Sie hier herunterladen können:

Adobe Reader herunterladen


Links

"Wohnstube" Tabula Rasa
spacerein Projekt der communi-care gUG (haftungsbeschränkt)


communi-care " Unabhängigkeit und Partizipation"


The European Agency for Development in Special Needs Education


Anne Mc Donald Centre


Impressum

Datenschutzerklärung